Tageslosung von Dienstag, 19. September 2017
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen und ihm einträchtig dienen.
Alle Zungen sollen bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.

Herzlich Willkommen!

Informationen zum "Burgkirchenkindergarten"

In der Gemeindeversammlung am 27.06. erläuterte der Kirchenvorstand seine Gründe für den  beabsichtigten Verkauf der Immobilie „An der Burgkirche 10“ an die Stadt Ingelheim,  die seit 1952 dort zunächst einen Kindergarten und in den letzten Jahren die Kindertagesstätte „An der Burgkirche“ betreibt:

Nach langjährigen Verhandlungen mit der Stadt Ingelheim und intensiver Abwägung aller Gründe für und wider einen Verkauf, ist der Kirchenvorstand zu einer Entscheidung gekommen. Dabei stand bei allen Überlegungen als vorrangiges Ziel die Erhaltung der Kinder-tagesstätte im Vordergrund.Der Kirchenvorstand ist sich seiner Verantwortung bewusst und hat es sich nicht leicht gemacht, für den Verkauf der Immobilie an die Stadt Ingelheim  zu stimmen. 

Die Entscheidung wurde nicht einstimmig getroffen, dennoch steht der komplette Kirchenvorstand hinter  dem Ergebnis dieser Abstimmung. 

1. Der langwierige Prozess duldet nun keine weiteren Verzögerungen, um nach dem entsprechenden Stadtratsbeschluss den Verkaufsabschluss nicht zu gefährden. Auch der – in der Öffentlichkeit kritisch beobachtete –  Zustand der Fassade duldet keinerlei weiteren Aufschub.

2. Da es sich um keine von der Kirchengemeinde genutzte Immobilie handelt, können die Ressourcen der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen der Burgkirchengemeinde – ohne weitere Verhandlungen mit der Stadt über die Bauunterhaltung etc. führen und die letztliche Bauaufsicht ausüben zu müssen – viel besser für die eigentliche, lebendige Gemeindearbeit eingesetzt werden.

3. Mit dem Verkauf an die Stadt Ingelheim bleibt der Standort für die Kindertagesstätte im Zentrum von Ober-Ingelheim als Traditions-
einrichtung in die fernere Zukunft erhalten. Die Beibehaltung der traditionellen Koopera-tionen bei kirchlichen Festen und gemeinsamen Projekten soll festgehalten werden. 

4. Die Zustimmung zu einem solch gutes Kaufangebot durch die Stadt sollten wir nicht ablehnen.

5. Eine Übernahme des Kindergartens in eigene kirchliche Trägerschaft wurde und wird von der Kirchenverwaltung der EKHN klar zurückgewiesen. 

Die notarielle Ausarbeitung eines Kaufvertrages ist zwischenzeitlich in Auftrag gegeben. Mit der Genehmigung durch die Kirchenverwaltung der EKHN kann der Verkauf endgültig abgeschlossen werden.

 

Burgkirchen-Kalender

September 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Kommende Veranstaltungen (BK=Burgkirche, MLH=Gemeindehaus, GB=Gemeindebüro)

Zum Seitenanfang